Winzer sein,

WAS FÜR EINE GESCHICHTE

Winzer sein ist ein anspruchsvoller Beruf … Dazu braucht man Kompetenzen in Geologie, Biologie, Chemie und Meteorologie… in Botanik, und sogar in der Kochkunst muss man sich auskennen … Gut verständlich also, dass wer Winzer sein will, dem darf es nicht an Motivation fehlen. Es ist mehr als ein Beruf, eigentlich eine Berufung, die eine leidenschaftliche Beziehung zu Mutter Natur im Allgemeinen und zu den Reben im Besonderen voraussetzt.

Winzer sein bedeutet, sich auf technischem Gebiet sowie bei den wissenschaftlichen Methoden auszukennen, ohne dafür sein Gespür und seinen Sinn für das Improvisieren abzulegen, um schließlich seinen Weinen eine wahre Persönlichkeit, eine starke Identität und warum nicht sogar eine Seele zu verleihen.

Winzer sein bedeutet natürlich unbeirrt und kompromisslos nach dem gewünschten Ergebnis zu streben. Qualität, ja! Aber nicht um jeden beliebigen Preis! Man muss sich Zeit nehmen … Viel Zeit. Man muss im Laufe des Jahres dem Rhythmus der Reben und der Trauben folgen, ob es regnet, windet oder schneit, vom Beschneiden bis zur Weinlese, von der Erzeugung bis zum Vertrieb des Weins…

Winzer sein heißt also letztendlich auch eine Lebensaufgabe zu haben.

Winzer sein ist ein anspruchsvoller Beruf … Dazu braucht man Kompetenzen in Geologie, Biologie, Chemie und Meteorologie… in Botanik, und sogar in der Kochkunst muss man sich auskennen … Gut verständlich also, dass wer Winzer sein will, dem darf es nicht an Motivation fehlen. Es ist mehr als ein Beruf, eigentlich eine Berufung, die eine leidenschaftliche Beziehung zu Mutter Natur im Allgemeinen und zu den Reben im Besonderen voraussetzt.

Winzer sein bedeutet, sich auf technischem Gebiet sowie bei den wissenschaftlichen Methoden auszukennen, ohne dafür sein Gespür und seinen Sinn für das Improvisieren abzulegen, um schließlich seinen Weinen eine wahre Persönlichkeit, eine starke Identität und warum nicht sogar eine Seele zu verleihen.

Winzer sein bedeutet natürlich unbeirrt und kompromisslos nach dem gewünschten Ergebnis zu streben. Qualität, ja! Aber nicht um jeden beliebigen Preis! Man muss sich Zeit nehmen … Viel Zeit. Man muss im Laufe des Jahres dem Rhythmus der Reben und der Trauben folgen, ob es regnet, windet oder schneit, vom Beschneiden bis zur Weinlese, von der Erzeugung bis zum Vertrieb des Weins…

Winzer sein heißt also letztendlich auch eine Lebensaufgabe zu haben.

Das Weingut Becht

Ein Geschichte, die andauert

Das Weingut Pierre & Frédéric Becht? Es steht für eine lange Geschichte, die von Generation zu Generation weitergeschrieben wird. Für eine Liebesgeschichte, eine Liebeserklärung an guten Wein. Auch für den Respekt vor der Natur, die diesen hervorbringt. Und schließlich für Erfolg, mit außergewöhnlichen Weinlagen.

Der Familienbetrieb befindet sich in Dorlisheim, einem Dorf im Elsass, etwa 25 km westlich von Straßburg. Das Weingut hat sich seit mehr als vier Generationen der Leidenschaft für Wein verschrieben. Heute ist Frédéric Becht an der Spitze des Familienunternehmens. Er vereinigt Stand der Technik und überliefertes Können, um damit der Rebe und dem Wein den gebührenden Respekt zu zollen.

Das Haus Becht betreibt nachhaltigen Weinbau auf einer Fläche von insgesamt 20 Hektar, aufgeteilt auf Weinberge in Dorlisheim (10 Hektar) und die Lage „Stierkopf“ auf der Gemarkung Mutzig (10 Hektar). Das Weingut erzeugt eine breite Palette an Sekt und Wein mitkontrollierter Herkunftsbezeichnung („Appellation d’Origine Contrôlée“), Crémants (Sekt nach der „méthode champenoise“) und nicht schäumende Weine in Weiß, Rosé und Rot, Spätlesen, Beerenauslesen, sowie Edelbrände aus dem Obst der eigenen Bäume.

Unser Ziel: Die bestmögliche Abstimmung zwischen der Rebe und dem Terroir zu finden und diese in unseren Weinen zum Ausdruck bringen. Dieser Herausforderung stellen wir uns mit Innovation und Kreativität.

Unsere Philosophie

Flaschenweise Ideen

Weil er gleichzeitig auf Geist und Lebenskunst zurückführt, gibt es keinen guten Wein ohne eine Spur Philosophie. Und keine Philosophie ohne rationelle Auseinandersetzung mit der Natur! Um die Weine aus dem Weingut Becht richtig zu verkosten, muss alles betrachtet werden, was von Anfang an in ihnen steckt und diese mit auf den Weg bekommen haben, Wurzeln, Tradition, Können, Weiterentwicklung, Boden, Regen, Sonne und Wind, Rebe und selbstverständlich Traube, Fachwissen und Begabung, also die Natur im allgemeinen und der Boden insbesondere. Deshalb stellen sich die reichhaltigen und vollmundigen, fruchtigen und berauschenden Weine vom Hause Becht vor allem als das genussreiche Bindeglied zwischen Erde und Mensch vor.

„Außer dem Rebbau kenne ich nichts Ernsthaftes auf dieser Welt“

Voltaire

Das Geheimnis der guten Weine

Was verbirgt sich hinter der Qualität der Weine aus dem Hause Becht? Na ja… zunächst gewiss das Terroir. Und natürlich die Vinifizierung. Zwangsläufig kommt der große Arbeitseinsatz dazu, und selbstverständlich spielen Einstellung und guter Geschmack auch eine Rolle. Vor allem aber ist das Team mit ganzem Herzen dabei. Dies gibt den Weinen ihre Kraft, Feinheit und Qualität, und macht ihre Stimmigkeit aus.

Sentimentalität ist aber fehl am Platze. Was die Familie motiviert, ist ein sehr konkreter Anspruch: Weine anbieten, die sich dem Kenner-Gaumen als das Beste aus dem Elsass erschließen.

Das Weingut in Zahlen

Alles was zählt

Um gute Weine zu erzeugen, muss einiges zusammenkommen: Ein tolles Team, das sich 365 Tage pro Jahr nonstop engagiert. Stunde um Stunde werden die Rebstöcke gepflegt, es fängt mit dem Beschneiden, Erziehen, Gipfeln und Entblättern an, dann kommen die langen Tage der Weinlese, die noch längeren Monate für die Dosage, das Nachdosieren und das Abwarten, bis das Ergebnis probiert werden kann … Bis ein guter Wein entsteht, muss im Endeffekt viel Zeit investiert werden … Sehr viel Zeit… Aber auch Energie, Geduld und fachliches Können … Und vor allem Leidenschaft! Sehr, sehr viel Leidenschaft!

REBSORTEN

7 traditionelle Rebsorten, aber auch Chardonnay für 5 verschiedene Weinserien

HOLZFÄSSER & BARRIQUES

Ein wohl gefüllter Keller 64 Weine à la carte… und 10 verschiedene Obstbrände!

VERKAUFTE FLASCHEN PRO JAHR

Im Elsass, in ganz Frankreich und im Ausland

LITER WEIN HERGESTELLT IM JAHR 2019

EINE FAMILIE, EIN BERUF, WEINBERGE UND LEIDENSCHAFT… DAS GANZE IN BILDERN

Zur Photogalerie
Das tolle Team

Auf dem Gut sind alle Weinliebhaber

Lernen Sie das Team Becht kennen! Als geschlossene, seriöse und tatkräftige Mannschaft stellt sich das Team des Weinguts jeder Herausforderung!

Pierre et Frederic Becht_Dorlisheim

Frédéric BECHT

Hier ist Frédéric, der Leiter des Familienbetriebes. Er managt die einzelnen Aufgaben des Anbaus und der Vinifizierung. Dabei hat er sich einer Sache voll und ganz verschrieben: Seine Weine sollen so authentisch wie möglich das Terroir widerspiegeln.

Pierre et Frederic Becht_Dorlisheim

Pierre Becht

Pierre, der Vater von Frédéric, ist der Eckpfeiler des Weinguts. Er empfängt die Besuchergruppen, die ihm bei der Weinprobe die Gläser entgegenstrecken und die Ohren spitzen, wenn er seine Anekdoten über das Weingut zum Besten gibt. Er übernimmt unzählige Aufgaben: Das Etikettieren, die Arbeit im Weinberg, die Pflege der Obstwiesen, das Destillieren unserer berühmten Schnäpse, bis hin zum Blumenschmuck im Hof usw.

Pierre et Frederic Becht_Dorlisheim

Christa Becht

Was wäre aber das Weingut ohne Christa Becht?! Frau Becht ist die Mutter von Frédéric und sie kümmert sich um den Empfang der Kunden im Verkaufsraum, um die Weinproben, die Bestellungen, den Versand, Büroarbeit, Buchführung, und und und! Kurz gesagt, sie ist die Stimme und das Gesicht des Weinguts!

Pierre et Frederic Becht_Dorlisheim

Marie

Marie, unsere Önologin, steht Frédéric bei der Vinifizierung zur Seite. Mit der Presse und den Behältern kann sie umgehen wie sonst niemand! Wenn sie nicht im Keller zu Gange ist, hilft sie auch im Weinberg aus.

Pierre et Frederic Becht_Dorlisheim

Serge

Zusammen mit Olivier und Arnaud ist Serge das ganze Jahr über bei allen im Rebbau anfallenden Arbeiten im Einsatz. Vom Winterschnitt bis zur Weinlese über tausend andere Dinge … sind die Drei als hervorragende und unermüdliche Arbeiter unentbehrlich.

Pierre et Frederic Becht_Dorlisheim

Olivier

Zusammen mit Arnaud und Serge ist Olivier das ganze Jahr über bei allen im Rebbau anfallenden Arbeiten im Einsatz. Vom Winterschnitt bis zur Weinlese über tausend andere Dinge … sind die Drei als hervorragende und unermüdliche Arbeiter unentbehrlich.

Pierre et Frederic Becht_Dorlisheim

Arnaud

Zusammen mit Olivier und Serge ist Arnaud das ganze Jahr über bei allen im Rebbau anfallenden Arbeiten im Einsatz. Vom Winterschnitt bis zur Weinlese über tausend andere Dinge … sind die Drei als hervorragende und unermüdliche Arbeiter unentbehrlich.

Pierre et Frederic Becht_Dorlisheim

Team Becht die volle Kraft

Zusätzlich bilden wir die weinbegeisterte Jade aus, die Wein-Vertrieb und -Tourismus studiert. Sie kam im November zu uns, um diesen Beruf zu erlernen und sich mit unseren Werten vertraut zu machen. In unserem Betrieb übernimmt sie hauptsächlich Wirtschafts- und Kommunikationsaufgaben.